ESP

News

Donnerstag, 27.Februar 2014

Bevölkerung kann sich zur Anpassung des Zonenplans äussern.

Neuer Richtplan

Weitere Informationen zum Richtplan

Ein Rahmenwerk, das eine zügige Umsetzung fördert

Verschiedene baurechtliche Grundlagen und Instrumente sorgen für eine flexible und dynamische Entwicklung des Wirtschaftsparks.

Ähnlich dem Baukastenprinzip greifen dabei verschiedene Planungs- und Bauvorgaben ineinander: So erlaubt die Zone für Planungspflicht (ZPP) Thun Nord eine vielseitige, flexible Nutzung und Gestaltung. Zusammen mit der ZPPbilden die Vorgaben der Partner und der beiden Eigentümer das Rahmenwerk: In ihrer Entwicklungsstrategie gibt die Stadt vier räumliche Ziele für den ESP Thun Nord vor. Das "Regionale Nutzungskonzept Thun" der armasuisse Immobilien zeigt die militärische und zivile Entflechtung auf dem Areal auf. Währenddessen definiert der Masterplan Thun Nord der RUAG von 2012 Entwicklungsfelder sowie ‐szenarien und stellt mögliche Etappierungsvorschläge für die schrittweise Umsetzung der einzelnen Projekte auf ihren Grundstücken dar. Schliesslich sorgt der behördenverbindliche Richtplan ESP Thun Nord für eine zügige Umsetzung all dieser Vorgaben und für die dynamische Entwicklung des Wirtschaftsparks Thun.

 

 
TYPO3 Agentur